Stimmen zum Buch…

“Jörg Berger und Andreas Rosenwink nehmen die Leser und Leserinnen freundschaftlich mit, ermutigen sie durch die freie Art, in der sie auch von sich selbst erzählen, aber darin ganz die Individualität des Gegenübers wahren. Sie führen sie zur vertieften Wahrnehmung ihrer Selbst und leiten sie mit den Übungen in eine heilende Gottesbeziehung. Die Autoren eröffen wirklich einen Weg zu Liebe, Freiheit und Vertrauen, den das Gegenüber selbst beschreiten kann. In allem leuchtet der Glaube hindurch, dass Gott abgrundtiefe Liebe ist, der die Befreiung des Menschen aus Bindungen will und ihn aus der Angst ins Vertrauen ruft.”

Sr. Anna-Maria aus der Wiesche, ehem. Priorin der Communität Christusbruderschaft Selbitz.

“Jörg Berger und Andreas Rosenwink sprechen wichtige Themen an, die mich immer wieder beschäftigen: Wie können wir Gott vertrauen, auch in Zeiten der Wüstenwanderung? Die konkreten Anleitungen finde ich sehr hilfreich. Ein kreativer Brückenschlag zwischen spiritueller Andacht und psychologischen Zugängen zu unserer Psyche!”

Dr. med. Samuel Pfeifer, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Professor an der Evangelischen Hochschule Tabor, ehem. Chefarzt der Klinik Sonnenhalde in Riehen.

“Der Herzenskompass ist ein Konzept, das es in sich hat:
eindeutig mehr als ein Buch!”
-> Erfahrungsbericht von Ursula Hauer

“Was mir besonders gut gefällt: Die Autoren führen, machen aber keinen Druck. Das Buch atmet Einladung und ist zugleich Herausforderung. … Wer auf seiner Herzensreise weiterkommen will und bereit ist, sich dafür von den Autoren führen zu lassen, wird eine spannende Reise erleben.”

Daniel Plessing in Aufatmen 2/2021

“Der „Herzenskompass“ ist ein Buch, das man unbedingt im Gepäck haben sollte, wenn man sich auf die Reise zu sich selbst und letztlich zu Gott begeben möchte. Für diese lebenslange Reise bietet es viel Inspiration und Hilfestellung. So wie man den Kompass nach dem ersten Schritt der Reise nicht zur Seite legt, wird man auch dieses Buch immer mal wieder zur Hand nehmen…”

Monika Schröder in einer Rezension im MINDO-Magazin

Interview zum Herzenskompass
Fragen von Iris Völlnagel in “P&S Magazin für Psychotherapie und Seelsorge”, Januer 2021.